gamerWG.org – Podcasts
5Jun/153

gamerWG Podcast #306 – Talkrunde: VR

VREndlich ist sie da: Unsere große Besprechung zum Thema VR! Andreas, Anton, Thomas und ich sprechen über Virtual Reality, was diese auszeichnet, wann sie erscheinen soll und ob wir auf die Technologie gespannt sind oder nicht. Vom Virtual Boy hin zu Oculus Rift ist alles vertreten, allerdings ist dieser Podcast reine Spekulation - schon mal als kleine Vorwarnung! Wir wünschen euch viel Spaß beim zuhören und sind gespannt wie ihr zum Thema VR steht! -m

mp3-Download:gamerWG306.mp3

P.S.: Hier könnt ihr Madcow und Rib von Rawiioli beim antesten von Oculus Rift zusehen!

  • Marc

    Ich konnte auf der Game of Thrones Ausstellung in Berlin das erste Dev Kit des Oculus Rift ausprobieren, die Auflösung war furchtbar, aber die VR Erfahrung war genial. Spiele wie Alien Isolation, Outlast oder sämtliche aus der Cockpit-Perspektive werden davon nicht nur profitieren, sondern ein völlig neues Erlebnis bieten.

    Obwohl 1080p je Auge wünschenswert wäre (Morpheus wird dies nicht bieten) und die Power der PS4 nicht optimal ist, werde ich mit dieser Kombi in die VR Welt einsteigen. Laut Sony soll die VR-Brille voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2016 auf den Markt kommen, daher bin ich schon ziemlich gespannt welche Games auf der E3 präsentiert werden.

  • RaPt0r

    Erst einmal wieder danke Jungs. Super unterhaltsamer Podcast.
    Vor allem am Schluss musste ich wirklich lachen! Aber Anton hat recht, ich würd es kaufen.
    Allein um mal ein Porno auf dem Ding zu schauen…
    OK, alle Klischees zum Thema Nerd wieder bedient!
    Aber jetzt mal im ernst. Mich reizt VR beim spielen bis jetzt noch gar nicht.
    Für mich wäre das tatsächlich nur als reine Videobrille zum 3D schauen interessant, wenn man da auch wirklich ein mittendrin Gefühl bekommt. Und das sehe ich bei allen bis jetzt angekündigten Produkten noch nicht. Aber sicher wird es früher oder später auf jeden Fall in diese Richtung gehen, und unsere Kinder vielleicht später schon nur noch mit Helm auf dem Kopf spielen.
    Und wer Demolition Man gesehen hat, weiß wozu VR Helme in der Zukunft noch so gebraucht werden.xD

    Gruß Kai

  • Lukas

    Die Faszination von VR in Videospielen entzieht sich mir noch völlig, aber ich habs auch noch nicht ausprobiert.
    Das positivste, das ich dem ganzen Abgewinnen kann ist, dass Entwickler nun gezwungen sind neue Spielkonzepte zu erfinden, denn klassische Sachen wie fast alle Arten von Third Person Spielen und gerade FPS lassen sich damit nicht wirklich umsetzen.
    Von Morpheus erwarte ich gar nix, da die PS4 einfach zu schwach ist um damit etwas besonders anspruchsvolles oder ambitioniertes umzusetzen. Jedenfalls würde es mich sehr überraschen, gerade wenn man die von euch angesprochenen Systemanforderungen von Oculus beachtet.

    Ich stell mir VR einfach viel zu anstrengend vor. Wenn ich spiele möchte ich entspannen und da ist so eine Brille auf dem Kopf wahrscheinlich nicht förderlich. Zum „mal ausprobieren“ wahrscheinlich cool, solange die Technik aber nicht ausgereift ist für mich sehr unattraktiv.
    Interessanter finde ich da Möglichkeiten außerhalb von Videospielen, und das ist wohl auch der Grund warum Facebook Oculus gekauft hat.
    Es wird aber noch Jahre dauern bis die Technik soweit ist den Massenmarkt zu erreichen. Wahrscheinlich bis Apple einsteigt :P
    Ich glaub die Industrie überschätzt den Bedarf an diesen Geräten extrem und da werden sich einige die Finger dran verbrennen.