gamerWG.org – Podcasts
19Jul/132

gamerWG Podcast #214 – Warum die WiiU langsam interessant wird

49249-631-350Nintendo hat aus dem 3DS Launch leider nicht gelernt und so war die WiiU für beinahe das komplette erste Jahr ihrer Existenz für uns recht uninteressant. Doch langsam kommt die Welle ins rollen und wir sind hin und her gerissen ob jetzt nicht der ideale Zeitpunkt ist in Nintendos aktuelle Heimkonsole zu investieren. Andreas und ich schauen uns bereits erschienene Titel an und werfen einen Blick in die nahe Zukunft, denn die sieht äußerst interessant aus. Natürlich gibt es auch ein klein wenig bashing gegen Nintendo, aber hey, wir begründen es diesmal! Welche Titel unsere Aufmerksamkeit auf sich gezogen haben und weshalb, dass erfahrt ihr hier! Wir wünschen euch viel Spaß beim zuhören und vielleicht hat der ein oder andere ja auch noch ein paar interessante WiiU Titel parat, die uns entgangen sind! -m

mp3-Download:gamerWG214.mp3

  • Peter Strabow

    So sehr ich Nintendo mag, die WiiU ist ein Flop und wird höchstens die Verkaufszahlen des Gamecubes übertrumpfen. Es gibt einfach viel zu wenig Spiele und obwohl die Konsole mehr Hardwarepower hat als PS3 und 360 (2 GB RAM, 32 MM embedded RAM) hat diese außer Criterion (Need for Speed: Most Wanted) noch keiner genutzt. Nintendo sollte die Dritthersteller dafür bezahlen, dass sie ihre Spiele auch auf der WiiU veröffentlichen. Aber wenn der Support von PS3 und 360 eingestellt wird, sind WiiU Ports auch technisch nicht mehr möglich. PS4 und XBO spielen nunmal in einer anderen grafischen Liga. Nintendo hat es versäumt nach dem Verkauf von Rare ein ähnlich starkes Team im Westen aufzubauen. Jetzt rächt sich das und es fehlt die Software. Wenn einige Entwickler aufgrund der neuen Konsolengeneration finanzielle Probleme bekommen, müsste Nintendo die Chance nutzen und bei diesen WiiU Spiele in Auftrag geben.

    Ich finde auch, dass das Gamepad anders als Wii-Remote keine Veränderung des Spielgefühls bewirkt. Das erste Mal Wii Spielen war ein Erlebnis, genauso wie das erste Mal 3DS spielen, aber das erste Mal WiiU spielen war kein Magic Moment meiner Gamerkarriere.

    Geil wäre es wenn Nintendo Oculus Rift aufkauft und die erste erfolgreiche Virtual Reality Konsole veröffentlichen würde. Aber das bleibt wohl Wunschdenken. Aber wer weiß was die Zukunft bringt.

  • Lukas

    Ach wenn das erste Jahr der Wii U sehr schlecht war kommen jetzt tatsächlich einige höchst wahrscheinlich qualitativ gute Spiele. Es ist wahnsinn wie Nintendo fast das ganze erste Jahr verpasst hat. Sie sagen sie haben den stark erhöhten Aufwand, den das Entwickeln für eine HD Konsole mit sich bringt, unterschätzt, und das glaub ich ihnen sogar. Wenn Nintendo sagt, das sie sich nicht für die Konkurrenz interessieren, dann scheint das wirklich so zu sein, und das wird wahrscheinlich auf lange Sicht auch ihr Untergang als Heimkonsolenhersteller sein. Man hatte 7 Jahre Zeit um vielleicht mal Sony und MS zu beobachten und mit 3rd Partys zusammenzuarbeiten, um sich auf diesen Schritt vorzubereiten, aber nein, hat man nicht, stattdessen wird Pikmin x-mall verschoben und man verspielt jeden Vorteil, den man hätte aufbauen können, bevor Xbox One und PS4 kommen. Darüber hinaus hat man scheinbar im Gegensatz zum DS und zur Wii das Tablet nicht mit einem konkreten, für Spiele relevanten Konzept entwicklet. Das Tablet macht die Konsole viel zu teuer, wobei es fast keinen sinnvollen Einsatz gibt. Klar ist es cool das man Spiele auf dem Teil spielen kann ohne den TV anzuhaben, aber ich behaupte mal jeder würde lieber 100 Euro weniger zahlen und dafür dann halt mit einem klassichen Gamepad spielen. Bis jetzt zumindest würde man fast nix verpassen, und auch die kommenden Titel profitieren (außer vielleicht the wonderful 101) nicht wirklich davon wies aussieht.

    Aber gut, es geht ja eigentlich um die Spiele, und die sind wirklich ansprechend, auch wenn sie natürlich extrem auf Nummer sicher gehen, was bei der Situation, in der sich die Wii U befindet, aber auch das beste ist. Auf die meisten seid ihr ja eingegangen, wobei ihr glaub ich nicht über X gesprochen hat, was mich mit dem Trailer mit abstand a meisten angesprochen hat und auch grafisch top wirkt. Xenoblade soll ja großartig gewesen sein, Monolith trau ich zu wirklich einiges zu mit der Wii U. Das Spiel hat für meinen Geschmack auf jeden Fall am ehesten Systemseller Ambition. Für den Mainstream wird das wohl eher Mario Kart sein, was ich auch ganz cool finde (auch hier ist es wieder unglaublich das Nintendo das nicht zum Weihnachtsgeschäft bringt, ihr wahrscheinlich größtes Franchise und das einzige, was zusammen mit einem Preisnachlass XBone/PS4 kontern könnte). SMT VS Fire Emblem könnte mit den Entwicklern, die dahinter stehen, auch was gutes werden. The Wonderful 101 spricht mich auf komische Art auch an, wobei ich mir immernoch nicht ganz sicher bin, was das eigentlich ist, aber ich vertrau Kamiya da eigentlich. Das Retro jetzt wieder Donkey Kong macht (was sichelrich ein super Jump N Run wird) ist etwas frustrierend, ein Prime 4 oder gar ein Zelda Reboot von denen wäre wahnsinn gewesen.

    Alles in allem ein ganz gutes Line Up, was aber wegen fehlendem Third Party Support natürlich nicht mit Xbox One und PS4 mithalten kann. Und während 360 und PS3 wahrscheinlich noch gut zwei Jahre lang supportet werden, wird abgesehen von ein paar wenigen Titeln die Wii U wohl außen vor bleiben (Ubisofts Support wird wohl davon abhängen, wie gute sich dieses Jahr Watch Dogs und Assassins Creed 4 auf der Wii verkaufen). Im Endeffekt ist das aber wohl egal, denn wenn Nintendo gute Exklusivspiele liefert, kann die Wii U noch ein Gamecub 2.0 werden, und das ist wohl das best Case Szenario momentan. Der hat sich mit Nintendo Software (und fast ausschleißlich damit, auch wenn der Support von Drittherstellern nicht ganz so desaströs war wie jetzt bei Wii U) auf knapp über 20 Millionen Einheiten gerettet, und das wohl auch nur wenn der Preis massiv gemindert wird (wobei ich der Wii U doch noch ein bisschen mehr zutraue, aber maximal 30 mio). Es kann nicht sein das die PS4 nur 50 Euro teurer ist. Mein Vorschlag wäre das Basic Modell Einzustellen und den Preis der Premiumvariante (die dann ja standart ist) um 100 Euro zu mindern. 250 Euro ist ein attraktiver Preis, vor allem wenn Xbox 360 und PS3 bei ihren aktuellen Preisen bleiben. Beim 3DS war Nintendo ähnlich radikal, und es hat funktioniert. So oder so wird vom Erfolg oder Misserfolg der Wii U zum Glück nicht das Schicksal der Firma Nintendo abhängen, aber bei der nächsten Konsole muss man den Ansatz sehr überdenken.