gamerWG.org – Podcasts
14Jun/1315

gamerWG Podcast #209 – Die E3 2013

Ein weiteres Jahr, eine weitere E3. Dieses Jahr standen bei Sony und Microsoft hauptsächlich die NextGen Spiele auf dem Plan, während Nintendo ihren Vorsprung mit weiteren tollen Titeln ausbauen will. Was wurde geboten? Wer hat dieses Jahr alle aus den Socken gehauen? Und welche Pressekonferenz hat uns dieses Jahr am besten gefallen? Diese Fragen und eine schier unendliche Masse an Titeln bringen euch diese Woche Thomas, Andreas, unser Gast Tim und ich näher. In knapp 3 Stunden feiern wir die spannendste E3 seit Jahren ab und diskutieren über die Tops und Flops der großen Spiele-Messe! Welche Konsole hat euch am meisten angesprochen? Welche waren eure Lieblingstitel und gab es für euch positive oder gar negative Überraschungen? Teilt uns dies doch mit einem Kommentar mit und habt viel Spaß beim zuhören! -m

mp3-Download:gamerWG209.mp3

  • Anton Sikora

    Ich bin gespannt. PS4 für 400€, da bin ich dabei, auch wenn das eine Muss-ich-unbedingt-haben-Spiel noch fehlt. Wenn ich 3h Zeit habe höre ich mir eure Meinung an. :) Bin gespannt!

  • Lukas

    Hab jetzt erst kurz reingehört, die MS feindliche Stimmung, die von (dem scheinbar eher mit Halbwissen ausgestatteten) Maurice zumindets bis jetzt ausgeht empfinde ich als recht stören, vielleicht bessert sich das ja im Laufe des Podcasts noch. Ich kann ja verstehen das man diese Online Politik usw „nicht gut“ findet, mir gehts ja genauso, auch einer der Gründe warum ich mir zunächst nur die PS4 kaufen werde, aber es nervt einfach das deswegen das gesamte Line Up (ohne sich scheinbar überhaupt genauer darüber informiert zu haben) runtermacht. MS hat ein gutes Spieleangebot, von Crimson Dragon. Project Spark, über Quantum Break, Forza oder D4 und Killer Instinct (und ja, man kann das ganze auch ganz klassisch im Laden kaufen) ist wirklich für jeden was dabei. Aber es ist ja alles schlecht bei MS und außer Shooter gibts ja nix, ist ja klar. Die Konferenz an sich fand ich auch um einiges besser als bei Sony, allerdings hat Sony mit dem Preis und der Konsumentenfreundlicheren Politik locker gewonnen, so cool die Spiele von MS auch waren, dem hatten sie nix entgegen zu setzen. Dabei haben sie auch noch die deutlich stärkere Hardware, die bessere Beziehung zu Indi Entwickler und auf lange Sicht werden auch die großen Exklusivspiele kommen. Der Mood-Trailer von The Order war schonmal ziemlich cool, Infamous sieht auch fantastisch aus. Trotzdem sind Sony nicht die heiligen Verfechter des Guten zu denen sie in letzter Zeit so oft gemacht werden, da machen sich einige ein bisschen was vor.

    Aber ganz abgesehen davon, meine Spiele der E3 sind:

    1. Metal Gear Solid 5
    Das Gemecker über das Gameplay im Podcast konnte ich nicht nachvollziehen, dann macht mal was ambitioniert neues und trotzdem wird wird sich wieder beschwert. Als Spielentwickler hat mans echt sehr schwer. Ich schließ mich da eher der Meinung der Allgemeinheit an, das MGS V super aussieht und einen tollen, das Genre ein ein Stück weit veranbringenden und erstaunlich kompromisslosen Eindruck macht. Ich hoffe nur das sie Themen wie Kindersoldaten mit verdammt viel Fingerspitzengefühl angehen, sonst kann das ganz schnell nach hinten losgehen. Aber ich vertraue Hideo Kojima. Neben Story scheint diesmal auch das Gameplay zu stimmen, zumindest von diesem Level her zu urteilen. Und eine offene Welt hat ja wohl offensichtliche Vorteile, es erlaubt einfach wesentlich variablere Spielweisen.
    2. Final Fantasy XV
    Ich glaub dazu brauch ich nix zu sagen :)
    3. Watch Dogs
    Genauso toll wie letztes Jahr, dieses Spiel werde ich mir zusammen mit der PS4 kaufen.

    Am glücklichsten hat mich aber die Ankündigung von Mirrors Edge 2 und kurz dahinter die von Battlefront 3.

    Aber auch sonst gabs tolle Sachen, Infamous Second Sun, Titan Fall, Destiny, D4, The Division, The Witcher 3 oder Indi Sachen wie Octodad haben mir auch super gefallen. Fantastische E3 dieses Jahr, nach den 3 richtig schlechten Jahren in Folge. Ich hoffe nur das dieser lächerliche MS Hass (nicht auf euch bezogen, es war ja nicht so schlimm, nur etwas störend) mal langsam aufhört und man die Konsole mal objektiver betrachtet, denn an sich ist sie keine schlechte Machine. Aber keine Frage, auch mir gefällt die PS4 trotz allem besser und wird wohl meine Hauptkonsole, die Xbox kommt irgendwann später, auf Remedy Spiele und Halo kann ich dann doch nicht auf ewig verzichten. Titan Fall wird auf kurz oder lang auch auf PS4 erscheinen.

    • Tim Rozenski

      Für mich ist Microsoft komplett durch, wie ich es im Cast gesagt hatte, findet die nächste Konsolen- und Handheldgeneration für mich in Japan statt.

      Online-Zwang, wenn die Xbone nicht nach Hause telefonieren kann, verhindert sie, dass du Spiele zockst. Sie kommt mit einer Gebrauchtspielsperre daher, bzw. erlaubt nur noch registrierten Händlern deren An- und Verkauf. Privatverkäufe oder ein Tausch unter Freunden? Geschichte. Der Kunde besitzt sein Spiel nicht mehr, sondern ist nur noch reiner Lizenznehmer, Import-Spiele wird es auch nicht geben. Wenn Killer Instinct, Dead Rising 3 oder Gears of War 4 indiziert werden, hilft auch der Umweg über England oder Österreich nicht mehr. Ryse kommt ohne Gameplay, die Indie-Entwickler laufen fast geschlossen zu Sony oder Nintendo über. Titanfall könnte sehr wahrscheinlich auch für die PS4, Quantum Break und Below für den PC erscheinen. Und auch Deadly Premonition fand seinen Weg auf die PS3, mit D4 könnte es ähnlich laufen.

      Kurzzeitig gab es gar die Befürchtung, die Xbone käme ohne einen Anschaltknopf und wäre nur durch Sprachsteuerung anzuschalten, wodurch Menschen mit Sprechstörungen sie nicht nutzen könnten. Glücklicherweise sind die Mitarbeiter bei Microsoft zwar debil, aber noch nicht lobotomiert.

      Es gibt inzwischen schon eine Publikation des US-Militär, die einen ausführlichen Diss gegen die Xbone veröffentlicht hat, sie gar als „Sünde“ gegenüber allen bezeichnet, die ihren Wehrdienst leisten. Nachdem die bisherigen Boxen sehr beliebt bei US-Soldaten waren, ist das ein harter Schlag.

      Auf den großen Lausch- und Kamera-Angriff mit Kinect bin ich noch überhaupt nicht eingegangen. Mir kommt ein solches Gerät jedenfalls nicht ins Haus, „Rocket-Science“ hin oder her.

      Es ist erschreckend, wenn andere freiwillig ihre Verbraucherrechte aufgeben, nur weil Microsoft mit dem Masterchief wedelt. Wenn man auch nur halbwegs selbstbestimmt sein will, kann man dieses arrogante System, bei dem Chaos Methode ist und der Support mehr Verwirrung stiftet, als den Leute zu helfen, nicht unterstützen.

    • Leader

      Oh man, geht das wieder los… Ja, ich war pissig gegenüber MS, aber diesmal bin ich nicht wie ein verrückter abgegangen, habs eher mit Humor genommen, da die Konsole für mich unten durch ist. Ich rühme mich also mit Halbwissen? Da belege mir doch bitte mal was für Fakten hälst und ich WETTE mit dir, dass du im Internet zig Seiten findest die von MS anderes, bzw. von anderen Quellen her komplett andere Richtungen erzählen. Und eines der wirklich wenigen Dinge die wir zu 100% wissen dürfen mich nicht stutzig, gar sauer machen als stolzer Käufer einer Xbox 360? Wie zum Beispiel das man alle 24 Stunden einmal online sein muss, mittlerweile auch bekannt das dies übers Smartphone auch möglich ist, da sonst das Konto deaktiviert wird? Und wo habe ich mich über die Spiele im Zusammenhang mit der Grundeinstellung gegenüber er One ausgelassen? Nichts wovon ich gerade wüsste das ich das Speziell der Konsole die Schuld gegeben habe! Im Gegenteil sogar, dass Killer Instinct hat mir ursprünglich richtig, richtig gut gefallen, bis herauskam, wie das ganze unter den Käufer gebracht werden soll. Ich hab schon oft zu spüren bekommen das Leute mich absolut nicht mögen wenn ich anderer Meinung bin und das entsprechend auch unterstreiche, aber diesmal hab ich bewusst immer nachgefragt wenn ich Dinge nicht ganz wusste und zu den Spielen die mich nicht interessiert haben, war ich auch im Podcast still! Was soll ich denn sonst noch tun? Gar nichts mehr sagen und alle Deppen die blindlings sich auf Metal Gear Solid V freuen „weil Geil aussieht“ (was ich übrigens im Podcast keineswegs dementiert, eher bestätigt habe, denn auch in mir schlummert eine Grafikhure ;)) nicht erzählen wie Kojima den Charakter Big Boss kaputt macht mit den ganzen dummen (in Sachen Gameplay) Handheld Spielen und nun eben auch Phantom Pain? Ja, die Thematik ist nach wie vor interessant, aber das Gameplay? MGS war immer darauf ausgelegt das man auf EINER Mission, EINE Geschichte erlebt, mit EINEM Schlauch als Level und es hat immer funktioniert. Wenn man Experimente eingehen will, dann doch bitte nicht mit einer Franchise die ihren Kern in Sachen Story UND Gameplaymit dem ersten Teil gefunden hat (um ein weiteres Mal Tim anzuschneiden ;D)! Pfuscht nicht an der Formel rum, sonst wird das die Fans abschrecken. Das ist damals mit GTAIV passiert, dass ist jetzt auf der E3 mit Dead Rising 3 passiert. Aber bei MGSV geht allen was ab, weils ja geil ausschaut. Sorry, aber wenn ich da nichts mehr gegen sagen darf, dann finde ich das für die Gamingwelt traurig, wo Leute Assassin’s Creed nur noch des Coolness-Faktors wegen kaufen. Wo Publisher wie Capcom nicht lernen wollen das ernst und grau nicht auf jedes Franchise, wie Resident Evil oder Dead Rising passt – Und trotzdem damit durchkommen.

      Puh, und ich weiß das dies sich jetzt alles wieder viel schlimmer und offensiver gelesen hat, als es eigentlich gemeint ist, mein Punkt ist letztlich aber: Diesmal habe ich nichts verbrochen wofür ich einen Rückzieher machen müsste und stehe nach wie vor zu meiner Meinung, die ich im Podcast vertreten hab. Und MGSV kommt ja eh ins Haus, genauso wie FFXV, was wir ebenfalls kritisiert haben und wenn die Exklusives da sind die mich persönlich interessieren, natürlich auch die XBox One. Wenn wir aber nichts mehr sagen und eine negative Stimme schon abscheu aufkommen lässt… Wieso dann überhaupt noch eine Stimme haben?

      • Lukas

        Ja, das hat sich so gelesen als hätte dich das sehr angegriffen, was nicht meine Absicht war. Ich hab mich ja auch nur auf die ersten Minuten bezogen in denen ganz stark den Eindruck hatte das MS wieder dafür Kritisiert wurde nur Gewalt zu zeigen, wobei das nicht der Fall war. Auf Spiele wie Project Spark, Crimson Dragon, D4 und so wurde kaum oder gar nicht eingegangen, weswegen man den Eindruck haben könnte das du dich nicht so ganz mit dem Line Up befasst hast und dich nur über die großen Namen genauer informiert hast, die in der Tat teilweise ziemlich brutal waren, aber das ist bei allen außer Nintendo so. Aber das war nicht so böse gemeint, MS hat sich diese negative Stimmung gegen sich ja mit Müh und Not über die letzten Monate – eigentlich über die letzten Jahre – aufgebaut. Ich kritisiere niemanden dafür eine andere Meinung zu haben als ich wenn diese gerechtfertigt wird, auch wenn das in meinen Kommentaren vielleicht manchmal so rüberkommt, und o ja es ist sowas von gerechtfertigt die Xbox One komplett bescheuert zu finden. Mich persönlich nervt vielleicht auch einfach die allgemein schlechte Stimmung bei Spielern über alles momentan. Es wird meist nur gemeckert und alles zynisch gesehen hab ich so den Eindruck, und das nervt mich etwas, auch wenn es oft gerechtfertigt ist, keine Frage und man muss ja auch ansprechen wenn etwas falsch läuft, da hast du recht. Meiner Meinung nach wird aber oft alles immer sehr viel schlimmer geredet wird als es tatsächlich ist. Es gibt doch da eine ganz einfache Sache die man machen kann, es nämlich nicht zu kaufen.Aber hey, wie gesagt, ich wollte dich jetzt nicht so angreifen, man hat nur gemerkt das du die Konferenz nicht gesehen hast meinem Eindruck nach, was baer aber auch okay ist, ich kritisiere dich nicht dafür die XBO schlecht zu finden. Wenn ich sie toll finden würde, hätte ich mir nicht die PS4 vorbestellt ;)
        O, und deine Meinung zu MGS will ich auch nicht in Frage stellen, ich hab lediglich gesagt das ich es nicht ganz nachvollziehen kann von meinem Standpunkt aus. Ich finde diesen Open World Ansatz mit den vielen Möglichkeiten einfach super. Aber das man als Fan einer Serie Veränderungen skeptisch gegenüber steht kenn ich natürlich. Ich finde aber bei MGS hat sich dieser Weg hin zu einem offeneren Ansatz schon im 4er (zumindest von dem her zu urteilen was ich von dem Spiel weiß) abgezeichnet.
        Ich hoffe es ist jetzt klar was ich meine meine. Ich schätze deine Stimme in der GamerWG meistens (außer beim Thema Alan Wake :D ), sonst würd ich den Podcast ja nicht so gerne hören – auch wenn man natürlich lieber hört, wenn jemand mit einem einer Meinung ist, so bin ich einfach ;)

        • Leader

          Ich denke wir erwischen uns einfach konstant auf dem falschen Fuß^^ Ich habe deinen Kommentar sehr auf mich abgezielt gelesen und du wahrscheinlich meinen genau andersherum, weshalb da ja noch der Zusatz dran ist.

          Weshalb wir aber so wenig Titel von MS genannt haben liegt daran, dass wir erstmal nur nennen wollten was uns interessiert hat – und wie oben ja beschrieben hat mich da bis auf Killer Instinct leider nichts angesprochen, daher war meine Liste entsprechend zum Thema Microsoft auch leer^^ Das wir vor allem zu Sony und Nintendo dann so ausufernd waren liegt daran, dass Tim eine komplette Liste hatten und wir uns erstmal einfinden mussten wie wir das Teil hier denn diesmal aufziehen, denn anders als in den Vorjahren gab es diesmal ja keine einzelnen Podcasts zu den PKs, da die leider alle in der selben Nacht stattfanden. Und ja, ich hab die PKs zwar nicht gesehen, aber meine Meinung gegenüber dieser war ja noch besser als das, was ich zuweilen auf twitter lesen musste… – ich war dagegen noch harmlos ;) Klar ist die Stimmung derzeit vor allem auf MS negativ gestimmt, aber wenn wir es einfach nur nicht kaufen und nicht sagen wieso, kann es doch auch nicht besser werden. Ich finde zwar auch nach wie vor das der Käufer die größte Macht hat indem er einfach sagt: „Ich kaufs nicht!“, aber es gibt genug Leute die es trotzdem tun werden. Und bei MGS bin ich halt so in der Materie drin, dass sich jeder Bruch der Norm natürlich erstmal komisch anfühlt. Das hab ich ja damals auch im ReVengeance Podcast angeschnitten, ohne den MGS Background hätte das Spiel vermutlich anders, vielleicht sogar besser funktioniert, weil sie es mit der Story völlig verhauen haben. Und wenn das der Weg des neuen Kojima ist, der nicht versteht wann man aufhören und mit etwas neuem anfangen sollte, dann will und muss ich das als langjähriger Fan natürlich ankreiden.

          Und klar bin ich auch eher froh wenn jemand selber Meinung ist wie ich, aber die andere Seite sollte doch mindestens genauso interessant sein, wie sonst hätte man sich denn
          für eine entscheiden können? :)

          • Lukas

            Ja, ich muss sagen mein Kommentar liest sich auch ein bisschen mehr wie ein Vorwurf als er eigentlich sein sollte, ich kann deine Reaktion schon verstehen.
            Ja stimmt, im Vergleich zu den meisten anderen Abhandlungen der E3 kam MS hier wirklich noch gut weg :D
            Ich stecke mangels Playstation nicht so in der Materie Metal Gear drin und verfolge die Spiele immer eher durch lesen der Story und ähnliches und fand das eigentlich alles immer recht ansprechend, aber mir fehlt da natürlich in der Tat die emotionale Bindung an die Serie und die Story um an etwas kritisch heranzugehen was von meinem Eindruck her für meinen Geschmack in die genau richtige Richtung geht. Ich hoffe und glaube aber eigentlich auch das Kojima Fans wie dich nicht vergisst :)
            Und ja, da hast du auch recht, wenn alle einer Meinung wären wär das für einen Podcast dessen Hauptteil aus Diskussion besteht recht sinnlos. Und scheinbar hat bei euch wie bei mir Sony den absolut richtigen Nerv getroffen in der kommenden Generation. Die Hoffnung bleibt ja aber noch das auf lange Sicht MS mit dieser Kundenunfreundlichen Strategie nicht ankommt und durch ein Softwareupdate o. Ä. zumindest das ganze etwas entschärft. Anders werde ich lieber auf eine neue Xbox verzichten, so gern ich auch Quantum Break und D4 (was von Microsoft selbst gepublished wird und dementsprechend wohl nicht seinen Weg auf PS4 finden wird) spielen würde.

          • Andreas

            Kam Microsoft wirklich so schlecht weg? Die PK war, was Spiele betrifft echt cool. Nur die Online Pläne und Region Code Pflicht machen leider keine Lust auf die Konsole. Daher waren wir wohl etwas negativ eingestellt. Habe mich nun für die PS4 entschieden und auch schon vorbestellt.

  • Dre As

    Hallo an alle aus der gamerWG :)

    Allgemein wollte ich euch mal ein sehr großes Lob aussprechen da ich euren Cast super finde und sehr gern höre. Im Besonderen will ich euch auf diesem Weg mitteilen das ich den Tim als eine echte Bereicherung für den Podcast halte und ich es gut fände wenn er ab jetzt immer dabei wäre. Er nimmt es im allgemeinen einfach genauer und ist sehr gut informiert. Außerdem übernimmt er mit seinem Fabel für Nintendo und Indie eine wichtige Rolle die ich in eurem Cast lange Zeit ein wenig vermist hab. Er erinnert mich ein wenig an Ivo vom Nintendocast den ich immer sehr mochte.

    haut rein! :)

    • Andreas

      Danke für das Lob.

      Den Tim wirst du sicherlich bei uns noch häufiger hören. Redebedarf hat er schließlich immer. :-)DIesen Freitag kommt übrigens ein Podcast zu Fire Emblem Awakening. Somit kommt auch mal wieder ein Nintendo Thema bei uns.

    • Tim Rozenski

      Vielen Dank für das Lob. Freut mich, dass mein Gelaber so gut ankommt. Hier war ich aufgrund der Berichterstattung für GamezGeneration halt wirklich tief im Thema, wobei uns trotzdem noch ein paar Dinge durch den Lappen gingen.

      Immer dabei sein werde ich eher nicht, da mich viele größere Titel einfach nicht interessieren und ich diese meistens auch nicht gleich zum Release spiele, sondern eher noch etwas warte.

      Aber als Dauergast bin ich weiterhin gerne dabei, wenn es vom Thema her passt.

      • Anton Sikora

        Gefällt mir. Schön eingespielt, Dauergäste braucht man auch.
        Trotzdem frag ich hier mal öffentlich in die Runde: Was ist jetzt eigentlich mit Georgios altem Zimmer? :)
        Andreas und Maurice, ihr arbeitet sehr routiniert, verstehe, dass man da nicht unbedingt jemand drin haben will, aber jemand, der auch mal Motivator sein und euch was aus den Händen nehmen könnte… wäre doch hilfreich, oder? Und frisch für uns Hörer… :)

        In jedem Fall: Tolles Team, schade, dass ich in letzter Zeit kaum zum hören komme.

  • Roberto DeNiro

    Also was Microsoft angeht, bin ich ebenfalls sehr negativ auf sie eingestimmt. Das kann man auch nicht mehr schönreden, oder versuchen differenzierter an die Sache ranzugehen. Microsoft hat für mich auf ganzer Linie versagt! Sie haben anscheinend ALLES dafür getan, sich bei den Spielern (die ja nun mal die Hauptzielgruppe ist) unbeliebt zu machen und letztendlich einem die Entscheidung zu erleichtern, ob man sich nicht lieber eine PS4 kaufen möchte. Jeder Hass gegen Microsoft ist absolut berechtigt! Vom Spieleangebot hat MS durchaus sehenswerte Spiele gezeigt, aber ich denke dass Sony wieder die bessere und abwechslungsreichere Exklusiv-Auswahl haben wird. Die Xbox One (was sowieso ein grenzdebiler Titel ist) ist nunmal mehr auf den westlichen Markt und noch viel mehr auf die USA zugeschnitten. Deshalb auch der ganze TV-TV-TV-TV-TV-Kram, der uns Europeär eh nicht interessiert. Bei aller Liebe, aber ich kann jeden Shitstorm verstehen der sich gegen MS richtet, da MS es sich selbst zuzuschreiben, und den eigenen Karren in die Scheiße reingezogen hat! Kinect-Überwachung, Gebrauchtspiele-Sperre, Region-Lock, Online-Überprüfung… Microsoft? GO HOME!

  • Lukas
    • Leader

      Das sieht man mal wieder was passiert wenn man den ehrlichen Konsumenten in die Schranken weisen will. MS hat wohl einfach Angst bekommen und das kurzerhand geändert, wenn es tatsächlich komplett so kommt, wie es da steht. Die PS4 bleibt trotz allem die erste Konsole für mich, ende des Jahres.