gamerWG.org – Podcasts
6Apr/126

gamerWG Podcast #148 – Ein Jahr 3DS

Seit über einem Jahr ist Nintendos neuster Handheld auf dem Markt. Daher haben Georgios und ich uns zusammen gesetzt und einmal einen ersten Strich gezogen um zu schauen, wie das erste Jahr denn so lief. Ein wenig Gemecker und der unumgängliche Vergleich zur PlayStation Vita stehen natürlich auch auf dem Plan. Wie unser Eindruck nach einem Jahr 3DS ist, erfahrt ihr hier! Wie steht ihr zum 3DS? Ist Nintendo ein weiterer Geniestreich gelungen? Diskutiert doch gemeinsam mit uns im Kommentarbereich darüber! Wir wünschen euch viel Spaß beim hören! -m

mp3-Download:gamerWG148.mp3

  • Die Wahl zwischen 3DS und PSP ist zumindest für mich eine reine Geschmacksfrage. Ich hab mir kürzlich den 3DS geholt, weil mich da das Lineup eher anspricht: Ocarina of Time, Mario, Resident Evil, Tales, Cave Story, Shinobi, Kid Icarus und natürlich die Virtual Console. Harvest Moon, Kingdom Hearts, Fire Emblem, Luigi’s Mansion 2 – da steht durchaus Interessantes an. Und ein Must-Have-Titel wird für mich Theatrythm Final Fantasy sein – ein Rhythmusspiel, bei dem die Soundtracks der Final-Fantasy-Reihe die Hauptrolle spielen.

    Die PSP ist mir von den Spielen her zu „Hardcore“. Ich finde Uncharted großartig, aber es hat mir zu viele Ballersequenzen. Und im TV-Spot wird mit allem geworben, was mich Null anspricht: Kriegsgeballer, Boxen, Autorennen – gähn. Gib mir ein Sly Racoon, gib mir ein Jak & Daxter, gib mir ein White Knight Chronicles, gib mir ein Crash Bandicoot, dann können wir gerne nochmal über die PSP reden.

    Bis dahin bleibe ich erstmal beim 3DS.

  • Ich halte immernoch weder vom 3DS etwas noch von der PS Vita.
    Eine Konsole deren beste Spiele aus irgendwelchen „Remakes“ (wohl eher Ports) von Spiele von vor über 10 Jahren und dem x-ten kaum veränderten Mario, Mario-Kart und Mario Sports 
    bestehen ist einfach in meinen Augen keine gute Konsole.  Sony und MS haben in den letzten Jahren so viele neue Franchises eingeführt, Uncharted, Gears of War, Alan Wake oder Resistence zum Beispiel, Nintendo hat Wii Sports eingeführt … wow.Klar haben diese Nintendospielespiele immernoch Qualität, aber außer die Nintendofans, die sowieso alles superduperhuper toll finden wo Nintendo draufsteht, langweilt das die meisten nur noch denke ich. Call of Duty und Co. werden zurecht dafür kritisiert immer das selbe zu sein – warum Nintendoprodukte damit durchkommen versteh ich aber nicht so ganz. Abgesehen davon ist die Enführung dieses lächlerlich unansehnlichen zweiten Analogsticks doch nur ein Eingeständnis, das der 3DS keine allzu tolle Konstruktion ist, was noch zu der mehr als schlechten Batterielaufzeit hinzukommt. Ich finde es fast schon lächerlich das diese Die-Hard Nintendofans scheinbar nichtmal was neues fordern. Naja, ich denke immernoch wenn Nintendo mit der Wii U nicht eine ganz andere Richtung reinbekommt wird das die letzte Konsole dieses Herstellers sein. 
    Mein Fazit zum 3DS ist, dass er für den typischen Nintendofan (wer zwischen den Zielen liest merkt vielleicht das ich nicht dazu gehöre^^) fast schon die perfekte Konsole ist, für alle anderen extrem belanglos.
    Die Vita finde ich eigendlich noch schlechter, da seh ich – vor allem nach diesen absolut desaströsen Verkaufszahlen in allen Regionen – überhaupt keine Zukunft. Die Spiele sind schlechtere Versionen von PS3 Spielen, der Preis der Speicherkarten ist absolut lächerlich und für die Zukunft steht ja wirklich überhaupt nix an. Der 3DS hat immerhin noch das ein oder andere Spiel, aber außer ein Resistence Spiel (bekommt man in besser auf der PS3) und ich glaub eine HD Port von Final Fantasy X (…) ist da außer den typischen Ports von Fifa und Co., die sowieso für alles rauskommen,  ja nichtmal etwas von Sony angekündigt. Entschuldigung aber ich weiß wirklich nicht warum man sich diese Konsole (außer wenn man extrem Technik begeistert ist und sowieso immer die neuste Hardware haben will), vor allem schon gar nicht zum Vollpreis, kaufen sollte – ich fände wirklich cool wenn Maurice mir diese Frage beantworten könnte, doch hoffentlich nicht weil vielleicht unter Umständen möglicherwiese irgendwann ein GTA kommen könnte, oder ?^^

    • Alles eine Geschmacksfrage. Ich spiele lieber ein gutes Jump’n’Run (und in dem Genre hat nunmal Nintendo die Nase ganz weit vorne), kann aber mit den ganzen First- und Third-Person-Shootern Nix anfangen. Da bin ich lieber mit Donkey Kong unterwegs als mit Markus Fenix, selbst wenn die beiden ungefähr die gleiche Statur haben. ^^

      Die Shooter werden fast jährlich rausgehauen, während Nintendo sich für ihre Spiele Zeit lassen – und meiner Meinung nach merkt man das auch. Ein Super Mario Galaxy braucht keine pseudo-schlimme Uh-wir-brechen-jetzt-mal-bewusst-Tabus-um-Publicity-zu-bekommen-Flughafenszene, um sich zu verkaufen.

      Darüber hinaus ist es einfach Quatsch zu behaupten, Nintendo hätte keine neuen Franchises. Gerade auf dem DS haben Nintendo selbst aber auch Studios wie Capcom und Level 5 mit Professor Layton, Doktor Kawashima, Phoenix Wright, Nintendogs, Another Code, Hotel Dusk, Inazuma Eleven eine ganze Reihe neuer Franchises auf den Markt gebracht.

      Und mit Xenoblade Chronicles ist das beste Japano-RPG dieser Konsolengeneration für die Wii erschienen. Optisch mag ein Final Fantasy XIII besser aussehen, stilistisch ist Xenoblade ungeschlagen. The Last Story ist ebenfalls gut und auf Pandora’s Tower bin ich schon sehr gespannt.

      Es gibt auch mehr Genres außer Shootern, Uncharted (das sich leider nicht entscheiden kann, ob es ein Ballerspiel oder ein Tomb-Raider-Klon sein will) und CoD sind halt nicht alles.

      Sony sitzt auf einigen guten Franchises (habe ich weiter oben ja schon genannt), mit denen man auch andere Zielgruppen ansprechen könnte und macht Nix draus.

      • Das sind alles keine Nintendo Eigenen Franchises, ich bin mir sicher ein Großteil davon wird es in Zukunft auch auf iOS Geräten geben. Fakt ist von Nintendo selbst kam schon ewig nix neues mehr und innerhalb ihrer Spiele wird auch nicht viel mehr verändert als in Call of Duty. Natürlich sind Mario und Co Qualitativ einem Call of Duty um Lichtjahre voraus, aber ändert nichts daran das vor allem Mario sich seit den letzten 10 Jahren nicht groß entwickelt hat. Mit Metroid Other M haben sie zwar gezeigt das es möglich ist auch innerhalb eines Franchises eine neue Richtung einzuschlafgen, das wurde aber wieder von Team Ninja gemacht und nicht von Nintendointernen Teams.Und ich stell jetzt mal die provokante These auf das der Schritt von Modern Warfare 1 auf Modern Warfare 2 (so sehr ich dieses Spiel auch hasse, einfach einer der unausbalanciertesten Multiplayer Shooter überhaupt) größer war als der Schritt von Mario Galaxy 1 auf 2 – es geht nicht darum was besser ist, nur wie sehr sich die Spiele verändert haben. Und ich sehe nicht woran man sieht das zwischen Twighlight Princess und Skyward Sword 5 Jahre liegen.

        Es ging hier nicht um die Wii, die jetzt zum Abschluss tatsähclich doch mal ein paar sehr gute Spiele bekommt (über ihre ganze Lebensdauer aber ein Witz gegen andere Konsolen ist, hätte man nur die Wii hätte man Spiele wie Bioshock, die beiden Batman Spiele von Rocksteady, das „richtige“ Dead Space, Fallout 3, die Assassins Creed Reihe und quasi jedes andere Spiel, das diese Generation geprägt hat, verpasst).

        Es geht doch nicht nur um Shooter, ich weiß gar nicht warum sich dieses komische Argument durch deinen ganzen Text zieht. Und ich bin mir sicher ein HD Port von Sly Racoon, Jak and Daxter und Ratchet and Clank wird es auch für die PS Vita geben …

        PS: Ich bin mir sicher auch ohne diese völlig überbewerte „Flughafenszene“ hätte sich dieses Schrottspiel 30 Millionen Mal verkauft.

  • Bei Beiden fehlen mir die spannenden Titel. Beim 3DS wäre das Resident Evil Revelations und bei der PS Vita Dragons’s Crown (Kommt noch). Da lohnt eine Anschaffung nicht.

  • Da ich die Demo so gut fand hab ich mir Landwirtschaftssimulator 3D grade bestellt. BAAM jetzt seid ihr platt was? ;)