gamerWG.org – Podcasts
4Nov/117

gamerWG Podcast #126 – Teaser & Trailer

Der heiß ersehnte erste GTAV Trailer ist erschienen und spaltet die Massen. Die einen fanden ihn grandios, die anderen wollten mehr sehen. Das gibt Andreas und mir genug Anlass über das Thema zu sprechen. Was erwarten wir von Trailern? Wie viel darf gezeigt werden und was lieber nicht? Welche Trailer gibt man sich gerne und auf welche verzichtet man? Diese und weitere Fragen haben wir in diesem Podcast beantwortet und wie versprochen gibt es am Ende noch einen kleinen Monolog von mir, über den Trailer aller Trailer. Wir wünschen euch viel Spaß mit dieser Folge und freuen uns, wenn ihr uns eure Meinung zu Teasern und Trailern mitteilt! -m

mp3-Download:gamerWG126.mp3

veröffentlicht unter: Podcast Kommentar schreiben
  • Mein Problem mit dem GTA-Trailer ist vmtl., dass ich mit der gesamten Reihe nicht viel anfangen kann. Um Zwischendurch mal ein bisschen Quatsch zu machen, fand ich San Andreas und die alten Teile ganz nett, mehr aber auch nicht.

    Ich persönlich will in einem Trailer vor allen Dingen Spielszenen sehen. Stimmung und so ist ja nett, aber wo kommt die denn besser rüber als bei echtem Gameplay?

  • Der Trailer macht schon lust auf Rumcruisen! Und FLIEGEN! :) Story und 10.000 Ballermissionen reizen mich jetzt nicht so…
    Aber der Trailer war schon richtig gut. Nach dem Großstadtjungel raus in die Natur und in die Luft – sind schon gut gebrachte Botschaften.

    • Oh ja, rumfliegen… Das ist der Hauptgrund, weshalb ich damals in San Andreas auf über 1000 Spielstunden gekommen bin, weils einfach geil ist mit nem Düsenjäger über ne Großstadt zu jagen :D

      @Tim: Find ich eben nicht. Gameplay bringt mir eben auch nichts, weil ich nicht weiß wie es sich steuert. Ich weiß wie es aussehen soll, aber das weiß ich auch so schon, in den meisten Fällen. Bei einem RPG, gut, da wäre ein Trailer zum Kampfsystem wohl angebracht, aber bei einem Actiontitel? Ich weiß nicht, da find ich diese cineastische Inszenierung doch spannender, so wie der Überfall beim Juwelier oder die Hetzjagd durch die Häuserschluchten aus dem GTAV Trailer^^

  • „Vorfreude ist die schönste Freude“
    Gute Spiele hat man oft schon lange Zeit vor der Veröffentlichung im Visier. Man erfährt erst über Gerüchte, einer Pressemitteilung, einer Messe Keynote oder einem Trailer die grobe Himmelsrichtung auf die das Spiel gepolt ist bevor weitere Infos nach und nach bekannt werden. Diese Vorfreude kann (und das haben wir in der gamerWG schon Diskutiert) teilweise schöner sein als das eigentliche Spiel. Trailer sind daher sowohl für Neueinsteiger als auch für treue Fan´s der Serie ein willkommenes Medium um die grobe Himmelsrichtung zu erfahren.

    „Was ich nicht weiss macht nicht heiss“
    Jetzt könnte man meinen um so mehr ich über das Spiel erfahre um so mehr gehypt werde ich. Dem ist aber nicht so denn selbst bei unsrem absoluten Lieblings Game haben wir irgendetwas auszusetzen. Wie Maurice schon richtig festgestellt hat kann ein Trailer beispielsweise nur begrenzt das eigentliche Gameplay definieren. Interpretiert man also gezeigtes falsch ist der Trailer am eigentlichen Sinn vorbei gegangen (grobe Himmelsrichtung).

    Mein Fazit:
    Erstmal schöne Sendung im Dialog Stil Jungs! 
    Zum GTA V Trailer kann ich nur sagen (äh schreiben) das ich begeistert bin. Gerade diese Kinotrailer artige Darstellung hebt GTA in eine andere Liga. Bei einem neuen Mariospiel will ich natürlich Gameplay sehen bei GTA will ich von Anfang an einfach Unterhaltung DeLux haben.
    Mich hat der Trailer so gehypt das ich mir GTA4 & Episodes of Liberty City gekauft habe.

  • Philipp Sikora

    Wow! Ich habe den trailer auch ziehmlich direkt nach release geguckt und bin gespannt auf GTA5, muss aber noch auf mehr trailer, gameplay scenen und so weiter warten, bevor ich mich als gehyped oder voller vorfreude bezeichnen würde.

    • Das war vor allem für Maurice. Hasse gesehen? :D