gamerWG.org – Podcasts
19Aug/114

gamerWG Podcast #114 – Fanboy sein

Jeder sieht es doch irgendwie anders. Und genau deshalb fragen sich diese Woche Georgios, Andreas, unser Gast Oliver und ich, was denn eigentlich einen Fanboy ausmacht. Das die Meinungen durchaus auseinander gehen, liegt an den unterschiedlichen Vorstellungen des weit gefächerten Begriffs. Da wir keine Definition vorschreiben wollen, vertritt jeder seine eigene Meinung zum Thema Fanboy sein und so decken wir alles auf, was einen Fanboy ausmachen könnte.
Was macht in euren Augen einen Fanboy aus? Muss man eine Franchise oder einen Titel leben oder reicht es wenn man alle Jahre wieder mal in die Spiele reinschaut? Wir wünschen euch wie immer viel Spaß mit dem Podcast und natürlich auch eine Menge Spaß auf der gamescom! Vielleicht läuft man sich ja über den Weg :) -m

mp3-Download:gamerWG114.mp3

  • Anonymous

    Diese Episode hat mir richtig gut gefallen. Ein Tick zu viel „GTA ist toll“, aber das war zu verschmerzen. Was mir gefehlt hat war eine Liste der Anwesenden die aufzählt worin sie sich als Fanboy sehen. Es wurden Einzelbeispiele genannt, aber wenn keiner mindestens drei aufzählen kann würde mich das sehr wundern. Dabei würden mich auch Fan-Flops interessieren. Also Spiele auf die ihr gewartet habt, aber die zu lange brauchten. Oder aber Spiele die ihr auch gespielt habt und die sich als (für euch persönlich) total schlecht herausstellten. Ich war zum Beispiel von „Black & White“ sehr gehyped, aber habe es nie gespielt. Dauerte einfach zu lang bis es raus kam. Da war dann schon wieder die Luft raus. Ebenso war nach dem „perfekten“ Storytelling von „God of war 2“ der dritte Teile fast gänzlich unnötig und viel zu brutal. Da hätten die Entwickler es lieber im zweiten Teil zuende bringen sollen, statt noch unnötig viele Kämpfe in einem dritten Spiel zu verbauen.

    Fanboy war ich in Sachen Merchandise (also da wo es mir etwas mehr Geld wert war) bei:

    Castlevania – Lords of Shadow (Limited CE); Der Final Fantasy-Reihe (Soundtracks von 7 bis 10); Kingdom Hearts 1 & 2 (Soundtracks); Outcast (CE); WoW (CE von WotLK); Warcraft 3 (CE); X-Wing (CE).

    In Sachen Büchern, Filmen, etc. siehts natürlich wieder ganz anders aus, aber für mich ist das hier immernoch der Gamer(!)-WG-Podcast.

    • Vielen Dank für das Lob.

      Ich bin großer Batman Fan. Ich mag die Comics, die Trickfilm Serie (Batman: The Animated Series), Batman: Gotham Knight ist auch super und ganz besonders angetan hat es mir Batman: Arkham Asylum. Nach meinem Gamescom Besuch kann ich auch sagen, dass Batman Arkham City genial wird. Bei den Kinofilmen sieht es etwas anders aus. Tiefpunkt ist jedenfalls Batman 4, wo Mr. Freeze durch Arnold Schwarzenegger verkörpert wird.

      Ich bin auch ein großer Hellboy Fan. Ich liebe die Comics. Mike Mignola ist einfach genial. Vor allem Hellboy 2 ist daher ein Fan Flop für mich. Der Film entfernt sich soweit von den Comics, wie es nur geht. Hellboy 2: Die goldene Armee ist nicht Kanon.

      Zudem bin ich noch Fan der Mass Effect Spiele und freue mich auf den dritten Teil, der wieder großartig wird. Auf Spiele von Grasshopper Manufacture freue ich mich auch immer besonders, somit auch auf Lollipop Chainsaw. Der Gamescom Besuch hat auch da gezeigt, dass die Freude berechtigt ist.

  • Ich denke schon,dass man eine/n Titel/Franchise leben muss,um sich wirklich als Fanboy bezeichnen zu lassen.Man sieht es ja immer wieder,wenn irgendwo Nerdrage stattfindet,weil man eben Fanboy von irgendwas ist,wobei Fanboy für mich eigentlich die niedlichere Formulierung für Fanatiker ist.Ich würde mich selbst zum Beispiel als FF7 und generell PS1-Fanboy bzw. halt Fanatiker bezeichnen,weil ich beides gerne mal ziemlich emotionsgeladen,aber trotzdem noch möglich sachlich (^^) verteidige und weil ich mich ziemlich viel mit der Materie beschäftigt habe und es noch immer tue.Diese emotionale Bindung ist es,was Fanboytum für mich ausmacht,so einen Titel mal alle paar Jahre wieder auszupacken ist für mich mehr ein Teil des ganzen Fanboytums oder kommt gar nicht mal aus der Abteilung.Manche wollen einfach nur wieder ein altes Spiel spielen,was ihnen aus i.einem Grund,sei es Lieblingsspiel in der Kindheit oder Szenen,die einen einfach komisch vorkamen,in den Sinn kommt.Und wenn sie dann merken,dass es doch recht schlimm gealtert ist,dann vergeht manchen vielleicht auch der ganze nostalgische Faktor und sie fassen das Spiel nie wieder an.Ich habe mir zum Beispiel Road Rash für die PS1 für einen für mich als Geizhals eigentlich noch viel zu teuren Preis erworben und wollte es einfach mal wieder spielen,weil ich es damals ziemlich geil fand.Aber mittlerweile liegt es nur verstaubt in meinem Regal,weil ich das nur rauskrame,wenn irgendwelche jahrelange Kumpels es auch noch mal sehen wollen.Die merken aber auch schon ´´Das war früher irgendwie cooler´´xD.Na jedenfalls danke für diesen tollen Podcast,ihr seid wirklich mit Abstand zum meinem iZweitlieblingspodcast aufgestiegen und außer dem Plauschangriff lösche ich sonst alle anderen Podcasts,die ich höre aber ich denke,eure werde ich jetzt auch behalten,ihr macht wirklich einen sehr guten Job und bitte noch viele spieleorientierte Podcasts,weil mich Filme so gut wie gar nicht reizen : )

    • Keine Sorge, wir werden zwar alle Jahre wieder sicherlich mal auf ein Filmthema zurück kommen, aber der Großteil unserer Podcasts wird selbstverständlich von Videospielen handeln :) Wir haben nicht vergessen das wir die gamerWG sind und ich denke das merkt man derzeit auch, wenn man sich allein die letzten 15 Podcasts anschaut :) Freut mich sehr das dir unser Podcast so gefällt, wir werden natürlich so weiter machen wie zuvor ;D Wünsche dir noch viel Spaß mit allen folgenden Podcasts :D