gamerWG.org – Podcasts
29Jul/114

gamerWG Podcast #111 – The Elder Scrolls

Tamriel. Unendliche Weiten erwarten die namenlosen Helden, die durch die verschiedenen Gebiete der gigantischen Welt reisen. Drei dieser Helden, Andreas, Thomas und ich, stellen sich der Elder Scrolls Reihe, hauptsächlich Morrowind und Oblivion, um letztlich über das kommende Skyrim zu schwärmen. Was bietet die West RPG Reihe von Bethesda Softworks? Worüber erfreuen sich Spielerherzen und wo sollten die Entwickler lieber noch etwas Zeit investieren? Erfahrt es in unserem Podcast! Wie steht ihr zu den einzelnen Spielen? Und was sind eure Erwartungen an das kommende Projekt Skyrim? Teilt es uns doch über einen Kommentar mit! -m

P.S.: Hier der Link zu dem im Podcast angesprochenen Video: ->Klick mich<-

mp3-Download:gamerWG111.mp3

  • Könnt ihr bitte bei den Metadaten zukünftig wieder ein höher aufgelöstes Cover-Bild inkludieren, da 75 x 75 Pixel etwas wenig sind (vlg. Folge #84 zu #111). Danke.

  • Ich hab von der TES Reihe bis jetzt nur Oblivon gespielt. Oblivion ist eigendlich mit eines der Spiele die das am besten machen weshalb ich Westliche RPGs so gerne spiele : Quasi ungegrenzte Freiheit. Auch mir hat nicht gefallen das die gesamte Welt ganz offensichtlich aus Bausteinen besteht und nicht handgebaut ist wie bei Gothic, trotzdem hab ich die Welt gerne erkundet und habe meine 50 Stunden mit Oblivion verbracht, ohne dabei großartig die Main Quest zu spielen, die hat mich von Anfang an nicht wirklich gefesselt und hab deswegen auch nach ein paar Missionen abgebrochen. Aber sonst fand ich Oblivion wirklich cool und deswegen ist Skyrim neben Gears of War 3 und Battefield 3 dieses Jahr mein Most Wanted, und scheinbar schein Skyrim ja auch das zu verbessern was bei Oblivion noch nicht gut war.

  • Anonymous

    In Morrowind hab‘ ich vor ein paar Jahren auch mit Sicherheit einen dreistelligen Stundenbetrag investiert. Vor allem, dass man seinen Charakter auf so individuelle Weise aufbauen kann und somit auch die Art und Weise wie man das Spiel angeht ist mir sehr gut in Erinnerung geblieben. In diesem Maß hab‘ ich dass vorher und danach in keinem anderen Spiel erlebt. Die Game of the Year Edition hatte ich seinerzeit auch für lumpige 2 Euro bei Saturn aus der Ramschkiste geholt. Vom Preis/Leistungs-Verhältnis dürfte da wohl kaum ein Spiel in meiner Sammlung mithalten können.
    Oblivion steht jetzt seit kurzen auch bei mir im Regal; bin aber über die Installation bisher noch nicht hinaus gekommen.

  • BAH! Armes Morrowind ;_; Meine Einstiegsdroge!
    Und ihr habt es sooo schlecht gemacht ^^
    Wäre wirklich zu gern mit dabei gewesen und hätte mein Senf mit dazu gegeben.
    So schlecht die Grafik auch sein mag stellenweise (matschig) und so unübersichtlich es ist (Logbuch; ) so toll ist das Spiel einfach auch. Einfach so viele möglichkeiten, Crafting usw. Ich gebe zu,Charaktere und Orte sind oftmals “ von der Stange“ aber ich würde das Spiel ni emissen wollen. Vielleicht mag es auch daran liegen, dass ich erst vor 3 Jahren angefangen hab. Und es gibt einfach so viele Mods, die an Aussehen auch viel ändern… Hab wirklich unzählige Stunden damit verbracht in dem Spiel einfach rumzulaufen, höhlen zu erforschen udn hin udn wieder mal ne Quest abzugeben wenn es grade so war. Einfach toll.
    Oblivion hab ich nciht gespielt, dazu hatte ich bisher keine Zeit, und jetzt ist Skyrim dran ; )