gamerWG.org – Podcasts
4Jun/105

gamerWG Podcast #054 – Devil May Cry

Heute ist Thomas da um mit Ronny und mir über Devil May Cry zu sprechen. Keiner von uns ist fanatischer Fan der Serie, aber wir haben alle mindestens einen Teil gespielt und gemocht. Und die Serie verdient es, daß man sich an sie erinnert, denn sie hat zu PS2 Zeiten wirklich Maßstäbe gesetzt, da sind wir uns einig.

Habt also Spaß beim zuhören und freut euch darauf, daß Maurice nächste Woche wieder zuhause sein wird um mit uns über Red Dead Redemption zu podcasten.

Kommentiert und bleibt uns treu!

mp3-Download:gamerWG054.mp3


  • Pingback: Tweets that mention gamerWG Podcast #054 – Devil May Cry « gamerWG.org – Podcasts -- Topsy.com()

  • Schade das ihr nicht allzu sehr auf den dritten Teil eingegangen seid. Ich hab ihn – weil es mir im Gegensatz zu Ronny nichts ausmacht auf „einfach“ zu stellen :P – durchgezockt und fand ihn grandios. Der Titel ist einfach klasse, absolut over the top und stylisch wie sonstewas! Ich habe Anton ja schon gesagt das ich diese abartige Übertreibung einfach liebe und die hat mir DMC3 einfach geboten.

    DMC4 hat mir zwar auch gefallen, aber ich konnte Nero die olle Heulsuse nicht ab ;) Das Spiel hatte irgendwie keinen Style mehr, die Umgebung wirkte steril, langweilig und irgendwie fehlte mir genau das, was DMC3 geboten hatte.

    Da kam mir Bayonetta gerade recht. Ich zocke es aktuell ja und was da bereits in Kapitel 5 (von 18 glaub ich) schon abgeht, das war damals in DMC3 das Finale! Bayonetta ist in dieser Generation in meinen Augen der Inbegriff von Style und ich hab noch eine ganze Menge von dem Spiel vor mir (darüber mach ich irgendwann auch nen Podcast :P).

    Ansonsten stimme ich euch zu: DMC war von dieser Reihe irgendwie noch der… Ich sage mal Meilenstein, während Teil 2 ordentlich alles vermasselte xD Teil 3 empfinde ich persönlich als Höhepunkt der Reihe und Teil 4 macht spaß, allerdings ist Bayonetta das geworden, was ich mir damals von DMC4 erhofft hatte.

    Der Podcast war schön kurzweilig und auch schön das ihr die Geschichte mit Resident Evil erzählt habt. Hat Spaß gemacht zuzuhören. Schade das er schon vorbei ist^^

    Wenn ihr mich dann aber entschuldigen würdet, ich muss mit der scharfen Hexe überzogen stylisch gigantische Gegner zu Fall bringen ;)

    P.S.: Hab Bionic Commando in knapp 5, 6 Sitzungen durchgehauen. Danke für die Empfehlung, der Titel ist einfach brilliant! Hab mittlerweile auch auf schwer angefangen und es stimmt: Wenn man die Steuerung raushat ist schwer gar nicht so schwer wie der erste Durchlauf auf normal ;)

  • Trance Gott

    irgendwie hab ich grad mal richtig bock bekommen devil may cry 1+2+3 zu zocken xD werd mal… kaufen… XDD
    nice cast wie immer ;)

  • RAPTOR

    Bei Code Veronica lag eine DMC-Demo-Disk bei.
    Die PS2-Teile habe ich bis auf Demos nicht gespielt. Teil 4 habe ich auch nur die 360-Demo gespielt. Dafür Bayonetta ein wenig intensiver.

  • Die Zwischensequenzen hab ich mir immer gern angeguckt. Sind eigentlich echt geile Spiele aber irgendwie ist bei DMC die luft raus.

    Was nicht erwähnt wurde ist, das Teil 2 in der Deutschen Fassung langsamer lief als die US Version wegen dem unterschied von 10 Hertz. Gab dazu doch mal so ein Vergleichsvidero. Ansonsten echt toller Cast.

  • Von Devil May Cry kenne ich nur den dritten Teil und den Anime.

    Da ich keine Playstation 2 habe, musste ich den dritten Teil auf dem PC spielen was ein ziemlicher Krampf war. Vor allem wollte das blöde Spiel meine Gamepads nicht akzeptieren. Selbst ein Playstationpad hat das Spiel nicht angenommen. Ich musste es also mit der Tastatur spielen. Das war extrem frustig, aber ich habe es geschaft. Das Hauptcharakter ist wirklich extrem cool und die Videosequenzen siend einfach sowas von Overkill. Aber da liegt auch etwas das Problem. Der Charakter ist so over the top, dass man die eingentlich ernste Story nicht mehr ernst nehmen kann. Bei Bayonetta ist over the top passend, da sich das Spiel nicht ernst nimmt, aber zu Devil May Cry wollte es nicht ganz passen. Daher habe ich den vierten Teil auf der XBox 360 auch im Regal stehen gelassen und mich lieber auf Bayonetta gestürzt.

    Der Anime war zwar geil inszeniert, aber Dante war viel zu mächtig. Wirklich jeden Gegner zerlegt er so locker und lässig, dass keine Spannung aufkommen will. Die Bilder sind nett und das war es auch schon. Der Anime verschenkt leider viel Potential. Sehr schade.

    Ich bin mit der Devil May Cry Serie leider nciht warm geworden, obwohl ich zugeben muss das Dante ein extrem cooler Typ ist.