gamerWG.org – Podcasts
18Jun/1035

gamerWG Podcast #056 – E3 2010

Die Electronics Entertainment Expo geht wieder einmal zu Ende. Die Welt der Videospieler wurde mit Neuankündigungen bereichert, von denen nicht jede hätte sein müssen. Ronny, Anton und ich haben uns daher zusammengesetzt um nochmal über unsere persönlichen Highlights zu sprechen. Welche Hardware hat uns heiß gemacht? Auf welche kommenden Titel freuen wir uns? Und welche der großen drei Pressekonferenzen war in unseren Augen der Sieger der diesjährigen E3?

Viel Spaß mit unserem Rückblick auf die Electronic Entertainment Expo. Was waren eure Höhepunkte und was hätte nicht sein müssen? Teilt uns doch eure Meinung zur diesjährigen E3 über einen Kommentar mit! -m

mp3-Download:gamerWG056.mp3


  • RAPTOR

    http://files.g4tv.com/videoDB/046/347/video46347/e32010_press_konami_flv.flv

    Hier noch die letzte PK von Konami.

    Euer Podcast ist ja jetzt schon Online ! Den lade ich gleich und schließe das Thema E3 damit ab.
    Lustig ist, dass das neue Motorstorm eigentlich ein Klon von Split/Second ist.
    http://www.gamersyde.com/stream_motorstorm_apocalypse_e3_gameplay-16068_en.html Es sieht zum Verwechseln ähnlich. Solche Action-Rennspiele mit zerstörbarer Umgebung wird es wohl in Zukunft öfter geben. Kaum hat jemand eine Idee wird sie auch schon kopiert- sehr lustig.

    Einen Sieger der E3 gibt es für mich nie, da ich immer erst etwas glaube, wenn ich es selbst in den Händen halte. Was im Vorfeld für Werbung gemacht wird, egal welche Firma, interssiert mich zwar, aber hinterher ist alles nie so groß, wie man dachte.
    Spiele, die mich reizen sind aber:

    NeverDead
    Silent Hill
    Nail’d
    Rayman Origins
    Donkey Kong Country
    Sorcery
    AC Brotherhood (eventuell nur)

    Ansonsten gab es die üblichen Actionspiele und halt simple Spiele für Einsteiger.

  • RAPTOR

    Ich habe alle Rayman-Spiele gespielt, sogar die „Lesen und Rechnen“-Lernspiele für die PS1.
    http://www.rayman-fanpage.de/rayman-kids/rayman-lesen-rechnen/rayman_lesen_rechnen.htm

    Maurice, falls du schon einen Vorgeschmack auf Rayman Origins haben möchtest, empfehle ich dir 2 GBA-Spiele von Rayman, die vielleicht eher unbekannt sind.
    Es sind:

    Rayman 3 für GBA (nicht mit dem ISO-Teil Hoodlum’s Revenge verwechseln)
    und
    Rayman Raving Rabbids für GBA

    http://www.rayman-fanpage.de/rayadvance/raymangba.htm

    Beide sind im klassischen 2D-Stil und Raving Rabbids für den GBA hat nichts mit Minispielen wie für Wii und DS zu tun. Ich war damals vollkommen verwundert, dass Raving Rabbids in der GBA-Variante keine Minispielsammlung ist, sondern eben ein Jump N Run nach alter Rezeptur.

  • Pingback: Tweets that mention gamerWG Podcast #056 – E3 2010 « gamerWG.org – Podcasts -- Topsy.com()

  • Rayman 3 habe ich damals auf dem GBA gezockt. War ein ordentliches Spiel. Jedoch bleibt mein Lieblingsteil der 2te. Ich habe den Teil ewig lange auf dem PC gezockt und mir kürzlich noch die PSOne Version gekauft damit ichs auch auf dem Fernseher spielen kann :)
    Das Raving Rabbids werd ich mir aber auf jeden Fall mal anschauen^^

  • Desch

    Wirklich schöne Ausgabe mal wieder! :)

    Ich stimme auch im großen und ganzen überein mit eurer Beurteilung, nur war ich von „Sorcery“ doch irgendwie mehr beeindruckt als ihr ;). Allein schon die Kombination von der Feuerwand und dem Wirbelsturm durch die Move-Gesten oder aber auch das Trinken des Zaubertranks. Das fand ich schon ziemlich cool.

    DIE Höhepunkte schlechthin waren für mich die „Portal 2“ und „Steam“ Ankündigung bei Sony und natürlich der 3DS bei Nintendo. Etwas enttäuscht war ich von der Präsi vom neuen „Zelda“, da hat ja leider irgendwie nicht viel richtig funktioniert. Und „Kinect“ (was ein blöder Name) überzeugt mich überhaupt nicht. Wie soll man sich da in einem „normalen“ Spiel drehen und in vier Richtungen bewegen können? Soll ich mir die ganze Apparatur samt Monitor an den Kopf hängen? :D „Kinect“ kann ich mir so leider nur für Casual Games vorstellen. „Move“ wirkt wesentlich durchdachter und auch genauer (eben durch das Tracken der leuchtenden Kugel).

    Die Rede von Kevin Butler und die Präsentation von Warren Spector (mein Idol! xD) fand ich auch super.

    Bin gespannt auf den nächsten Podcast, weiter so! ;-)

    PS: In Sachen „Portal 2“: Nach allen Infos die so mittlerweile bekannt sind, soll „Portal 2“ mehrere hundert Jahre nach dem ersten Teil spielen (man selber war im ersten Teil ja auch eine Androidin).

  • hecker

    @Maurice: Die Xbox 360 („Schlank“) wird 299 $ kosten, für Europa wird daher mit einem Preis von ca 250 € gerechnet.

    Danke für euere sehr ausführliche E3-Fazit Episode.

    Für mich bleibt Microsofts Kinect auch nach der durchwachsenen PK weiterhin spannend.
    Grund dafür ist etwa der „Core“-Racer „Forza 4“, welcher auf die neue Steuerung setzen wird.
    Auch das Starwars-Spiel mit Kinect-Steuerung stellt für mich einen weiteren Kaufgrund dar.
    Als Sonic Fanboy bin ich auch auf den neuen Sega-Titel gespannt, der auf diese Bedienungsmethode setzten wird.
    Zudem bin ich gespannt, ob das Projekt Milow irgendwann auch für Gamer verfügbar sein wird, oder ob es nur als Teststudie dient.

    Was ich noch schmerzlich vermisse ist ein Kinect-Ego-Shooter mit Hype-Potenzial.
    Wenn MS bzw. 3rd Party Entwickler hier noch nachlegen, ist Kinect für mich ein Pflichtkauf.

    Sonys PK hat durch die Enthüllung von Portal 2/Steam auf der PS3 auch seinen Reiz, hat mich als 360-Gamer aber ansonsten kalt gelassen.

    Mit einem so vielfältigen Gamingportfolio hätte ich bei Nintendo nicht gerechnet.
    Bin ebenfalls sehr gespannt, was der 3DS letzendlich kosten wird.

    mfg
    hecker

    • Es ist so einfach mit Kinect nicht (bzw. noch nicht) möglich. Das ist der Grund. Man MUSS im Moment stehen, damit das Gerät überhaupt funktioniert. Sonst geht es nicht und es kommt durcheinander.

      Kotaku.com und auch ign.com haben es beide berichtet.

      Und mal ehrlich. Willst du bei einem Autorennen die ganze Zeit stehend vor deinem Fernseher, die Arme nach vorne gestreckt spielen?!?

      Ich garantiere dir nach spätestens 15 Minuten lahme Arme und nach 2 Spielsitzungen keinen Bock mehr.

      Und was soll das für ein Spielgefühl sein, mit nichts in der Hand?
      Keiner Möglichkeit wirklich Gas zu geben, usw. usw. usw.

      Nein. Für solche Spiele macht das Kinect Konzept überhaupt keinen Sinn.

      Für Dinge wie das Fitness Ding, oder das Tanzspiel von Harmonix, klar.
      Funktioniert mit keiner anderen Lösung auch nur ansatzweise besser.

      Aber für echtes Hardcore finde ich keinerlei konkrete Anwendungsmöglichkeiten, in der Kinect als einzige Eingabemöglichkeit dienen kann.

      Microsoft, wenn ihr das lest hier, überzeugt mich vom Gegenteil.
      Aber so? Keine Chance.

      • diggchen

        1. Man muss nicht stehen um das Gerät zu benutzen. Kotaku und ign haben das Berichtet, wurde aber von Microsoft selbst sehr schnell dementiert.

        2. Ok das mit dem Autorennen ist echt behindert. Geb ich dir recht.

        3. Spielgefühl? Ja schon blöd, aber überleg dir mal wenn man einen Controller in die Hand nimmt und damit lenkt siehts schon besser aus oder?

        4. Hardcore Games wurden doch auch schon angekündigt. z.B. Ghost Recon Future Soldier oder Forza für Kinect.

        Abschließend wollte ich noch sagen, dass ihr im Podcast ziemlich nach Fanboy klingt. Ihr macht Microsoft total runter und findet dann Sony´s Move total toll und würdet es euch sogar kaufen. Ich finde beide Steuerungskonzepte interessant, habe aber bei Move eher das Gefühl einer Wii HD-Auflage.

        Soll jetzt wirklich nichts gegen euch sein, wollte nur mal darauf hinweisen.

        Gruß…

        • 1. Oh doch, dass muss man bisher schon. Die haben gesagt, dass sie an einer Lösung arbeiten, aber eine gefunden haben sie dennoch nicht.

          2. Sag ich doch ;-)

          3. Was meinst du? Headtracking bei einem Rennen? Das funktioniert in Gran Turismo 5 auch mit der Playstation Kamera.

          4. Ghost Recon wurde angekündigt für Kinect? Wie soll sich das denn spielen? Forza hat wie du selbst sagtest ein entscheidendes Problem. Fehlenden Input. Hände in die Luft zum lenken? Pah. Keinen Input um bremsen und gas geben?!? In einer Simulation?!? Wie soll das bitte gut sein?

          Abschluss:
          Ja. Zumindest Anton und ich sind Sony Fanboys. Aber nur wegen der Art und Qualität der Spiele. Ich persönlich hasse einfach Microsoft als Firma. Die können nichts. Kopieren und Dinge kaufen ist alles, was die können. Klar ist Kinect das innovativere Konzept. Nur leider lässt sich das für fast nichts gebrauchen. Jedenfalls nicht für uns Hardcore Gamer. Klar ließe sich durchaus mal zwischendurch ein Menü damit steuern, aber für ein ganzes Spiel? Nein.
          Das Move nur eine WiiHD ist stimmt. Das denke ich auch. Aber Red Steel und The Conduit haben auf der Wii bewiesen, dass eine gute, neue Kontrolle über Videospiele mit dieser Art von Input möglich ist, wenn sich mal ein Team hinsetzt und es einfach gescheit macht.
          Hardcore ist damit möglich. Auf der Wii leider kaum, weil die Hardware veraltet ist.
          Aber jetzt kann man edlich hingehen und ähnliche Konzepte auf der PS3 umsetzen. Socom haben sie schon gezeigt und andere werden folgen. Auch zum Beispiel Tiger Woods ist mehr Hardcorelastig nicht zu machen. 1:1 Steuerung.

          Skepsis bleibt immer. Denn um ein solches Konzept wirklich ans laufen zu bekommen, wo eine solche Steuerung wirklich Sinn macht und das Spiel bereichert ist verdammt schwer und erfordert neues Denken.
          Aber für Move, als auch für die WiiMote(+) ist das durchaus möglich.
          Da haben es die Designer mit Kinect meiner Meinung nach weitaus schwerer, das in wirklich echte, fesselnde Hardcore-Titel einzubauen.

          Als Familienspaß? Super. Keine Controller? Du stellst dich vor den Fernseher und legst los? Einfach gut.
          Aber danach hört der Spaß auf.

          Jawohl!

          • ja, ich bin auf jeden fall sony fan, bemühe mich aber in der regel diplomatischer zu klingen als ronny. stänker doch hier nicht so rum!
            aber zustimmen muss ich doch: move ist ganz interessant. wii in hd klingt gar nicht schlecht für mich. was mir kinect bringen soll sehe ich hingegen auch noch nicht.

          • hecker

            Da gebe ich dir recht!
            Ich höre die Casts auch so gerne weil jeder Teilnehmer (fast) ungefiltert seine subjektive Meinung zu einem Thema abgibt.
            Dadurch entsteht eine ganz eigene Dynamik.

            Denn solang die Modertoren/Gäste ihre (kritische) Meinung auch mit Arrgumenten belegen, hebt sich das doch deutlich üblichen Fanboy Gequatsche ab.

            mfg
            hecker ;)

          • diggchen

            Man soll Future Soldier schon mit dem Controller spielen, aber nur die Handzeichen oder Sprachbefehle an sein Squad weitergeben. Für sowas ist Kinect dann doch gut wie ich finde. Forza soll man auch mit dem Controller steuern aber so wie du es genannt hast nur das Headtracking System eingebaut sein.

            Gut dass du Microsoft hasst. Es muss auch solche geben. Jedem seine eigene Meinung. Ich zum Beispiel finde Microsoft gar nicht so übel, da sie mir als Schüler die Chance geben, Next-Gen Titel zocken zu können.

            Die PS3 ist nun mal einfach teuer. Der Preis mag auch durchaus gerechtfertigt sein (z.B. Blu-Ray) aber ich wollte damals und heute nur zocken und brauche das nicht. Wenn ich mir eine PS3 hätte leisten können, wer weiß, vielleicht wäre ich noch zum SonyFanboy mutiert :)

            Ich lass mich überraschen wie das ganze Endet. Spätestens im November sind wir alle schlauer^^

  • HARMONIX, Rock Band 3!!!!!!!!! WOOOOOOOOOOO!!!!!!!!

    Ihr habt meine Schwärmerei mitbekommen, wenn ihr den Cast gehört habt.

    Hier nun Videobeweise dazu, wie geil das wird.
    Innovation in Sachen Musik ist genau das, was Harmonix zu so einem geilen Studio macht. Und wieder beweisen sie, dass sie es einfach drauf haben.

    http://goo.gl/U1Xn
    http://goo.gl/xWdq
    und hier noch die News von der offiziellen Seite:
    http://www.rockband.com/zine/rock-band-3-announcements

    Einfach nur geil.

    • Zolt7

      Was mich jetzt nochmal interessieren würde: Welche Speichermedien frisst der 3DS eigentlich? Bis auf die Sache, dass wohl alte DS-Module darauf laufen, hat irgendwie noch keiner ein Wort darüber verloren…

      Ich nehme mal an, es werden DS-ähnliche Speichermodul mit größer Kapazität sein !? Und halt eine kleine Festplatte für Download-Zeugs…

  • War für mich doch eine regelrecht Enttäuschende E3 was die PKs angeht. Microsoft und Sony waren zu sehr mit ihren Move und Kinect Zeugs beschäftigt das ich irgendwann auf Stumm gestellt habe. Da die Spiele genau solche waren wie auf der Wii wo man 5 Min. Spaß hat und dann aufhört. Nintendo war In Ordnung.

    Von den Spielen Freue ich mich bis jetzt nur auf MGS: Rising, Vanquish, Deus Ex Human Revolution und natürlich Naughty Bear das Highlight der E3. :)

  • Zolt7

    Ditto! Mich hat die E3 auch irgendwie ziemlich unberührt gelassen…hatte aber schon von vornherein irgendwie nicht so die hohen Erwartungen, warum auch immer… (außerdem ist gerade WM!!!!)

    Die Spiele, die mich interessieren (The Last Guardian, Final Fantasy XIII Versus) wurden nicht gezeigt und von Metal Gear Solid: Rising weiß ich noch nicht einmal, wann und wie es auf der PS3 erscheint.
    Was bleibt, ist ein solides Zelda, auf das ich aber vor der E3 irgendwie mehr gehyped war als jetzt :P

    Aber da ich ja eigentlich kein Pessimist bin, sehe ich das positiv, dass es in letzter Zeit eine ziemlich ausufernde Spieleflut gab, von der ich erst einmal zehren kann ^^

  • Josi

    Also sorry des gehört nich ganz hierher aber ich muss es jetzt sagen: mortal kombat, so n typ hat nen 8 min clip gedreht und wartet auf grünes licht von warner bros, damit die was größeres drehen. würd im gegensatz zu den ersten beiden filmen mal ne richtige story haben. Hier der link: http://www.youtube.com/watch?v=hy2CGY4c55k

  • Josi

    Aja einmal fanboy immer fanboy… ;-)

  • Josi

    Ich hab scho diese wii bewegungs scheisse nicht gemocht. Stell dir mal sowas wie skate vor oder so, 3 stunden zocken, man is schweiss nass und musste sich dauernd so dumm bewegen :-D

  • RAPTOR

    Zitat Ronny:

    „Ich persönlich hasse einfach Microsoft als Firma. Die können nichts. Kopieren und Dinge kaufen ist alles, was die können.“

    Mit XBOX Live auf der XBOX 1 hat Microsoft das Online-Gaming auf den Konsolen etabliert und bietet bis heute das beste Onlinevergnügen. Die XBOX 1 hat als erste Konsole eine Festplatte gehabt, wo man zu dem seine Musik rippen konnte. Die 360 hat als erste Konsole Achievements eingeführt, was dann von Sony kopiert wurde. Mit XBOX LIVE Arcade hat man sogar schon auf der ersten XBOX begonnen Klassiker und Neuentwicklungen Online zu verkaufen, da gab es noch kein PSN, Nintendo-Shop oder Itunes.

    • Und alles Dinge, die so schon mal auf dem PC da waren. Die einzige Neuerung war, dass das Breitband-Internet in den meißten Haushalten angekommen war und eine Umsetzung von einer andauernden Internetverbindung und Übertragung von Inhalten möglich war.
      Microsoft kommt ja nun mal aus dem PC Bereich. Da ist es klar, dass die anfingen, Konsolen mit PC’s zu verbinden. Festplatte, Internet, Videos, Musik, etc..
      Mein Zitat spricht Microsoft ja auch nicht ab, dass Sie durchaus auch neue Dinge auf den Markt bringen. Aber eben nur dann, wenn sie kurz vorher ein neues Unternehmen gekauft haben.

      Microsoft ist halt das typische Beispiel einer Monsterfirma, in der die Anzugträger das sagen haben.
      Meine negative Einstellung zu denen kommt Beispielsweise auch nicht aus dem Konsolenbereich, sondern hauptsächlich aus deren Kerngeschäft.
      Windows ist schlecht. Dos ist geklaut. Office seit Jahren der gleiche Haufen überteuerter Einfallslosigkeit. IE eine Bremse des offenen Internets.

      Hinzu kamen dann das Fiasko der 360 (ca. 30% Fehlerquote, was als Fakt allein schon alle Spieler auf die Barrikaden hätte schicken müssen).
      Standard 2,5“ Festplatten, die aber nur in Microsofts „original“ Format überteuert gekauft werden können und Wlan in 80€ Ausführung.

      Klar wollen alle anderen Firmen auch nur an unser Geld. Das Nintendo’s zwei zusammengelötete GameCubes namens Wii 250€ Kosten ist wahnsinn, vom Launch Preis der PS3 brauchen wir erst garnicht zu reden. Aber das alles ist nicht halb so dreißt, wie Dinge, die MS gerne mal macht.

  • RAPTOR

    Dass es zum Beispiel das Onlinespielen schon vorher auf dem PC gab, oder gar auf dem Dreamcast, ist klar. Trotzdem hat die XBOX 1 es ja auf Konsole massentauglich gemacht.
    Wenn du die Firma allgemein negativ einstufst, hat das ja nichts mit deren Konsolenbereich zu tun. Wie oft hatte ich schon Datenverlust wegen Sony-DVD-Rohlingen. Zudem stellt Sony keine eigenen Kopfhörer her, sondern lässt sie nur produzieren. Bei Soundgeräten bezahlt man nur den Markennamen, die Technik stammt von anderen Firmen.
    Bei Sony sind es keine Anzugträger, die das sagen haben ?!

    Beide Firmen nehmen sich doch gar nichts. Jeder lässt seine Konsolen und Produkte billig in China und Sonstwo produzieren. Sony hat oft von Nintendo geklaut (Rumblecontroller, Schultertasten, Move usw.). Sony kauft auch kleinere Plattenfirmen auf. Sony Pictures hat auch schon Animationsstudios für zukünftige Filme gekauft.

    Letztendlich kann man nur die Konsolenpolitik miteinander vergleichen, was ich ja getan habe. Was die beiden Firmen sonst noch treiben, sollte diesen Eindruck nicht trüben. Man sollte sich von dem Markennamen lösen. Die Leute von der Office-Entwicklung oder Windows haben doch rein gar nichts mit den Konsolenleuten von Microsoft zu tun zu tun.

  • Ich finde Fanboy zu sein ist toll. Es gibt Fanboys die tragen Vereinsschals. Auf den Schals steht Bayern, Mönchengladbach, BVB und wie sie alle heissen. Objektiv gesehen spielen fast alle Vereine in der ersten Bundesliga guten Fussball. manch ein Manager ist in den Medien präsenter oder sympatischer als andere. Trotzdem liebt jeder Fussballfan seinen eigenen Verein und das ist toll. Das ist das Salz in der Suppe. Keiner verlangt das ein Bayern Fan objektiv ist. Ich finde das uns Gamern in gewissen Zügen dieses Fanboytum auch gut steht. Und hey, man muß noch nicht mal ne Hundertschaft zum Gamestop schicken. Alle stehen friedlich nebeneinander. Für das was Microsoft in den letzten Jahren aus dem Boden gestampft hat liebe ich Microsoft. Vieles ist zusammengekauft, ok, aber was solls? Neidisch das dein Verein weniger Kohle hat? Ich liebe Microsoft und die Xbox. Die Xbox mein Verein!

    • :)

      • RAPTOR

        Gegen Fans habe ich nichts- egal ob Konsolenfan oder Fußballfan. Nur ist es albern, wenn man bestimmte Ereignisse in der Vergangenheit zum Anlass nimmt die gegenwärtigen und zukünftigen Produkte zu meiden, wenn man deshalb herausragende Exklusivtitel verpasst. Zum Beispiel Alan Wake. Es wäre schwachsinning, wenn man dieses tolle Spiel nur deswegen nicht spielt, weil Microsoft irgendwann eher unbefriedigende Windows- oder Officeversionen herausgebracht hat. Das ist allein deshalb, schon irrsinnig, weil der Spielentwickler Remedy doch überhaupt nichts mit der Windows-Entwicklung zu tun hatte. Da gibt es keinerlei Zusammenhang. Wenn ich das Spiel starte und es mir gefällt, ist mir egal auf welcher Konsole es läuft oder was die Firma irgendwann einmal verzapft hat.
        Beim Fußball ist es genauso. Ich mag Uli Hoeneß und KH Rummenigge und deren Aussagen in Interviews nicht besonders, aber ich würde viel verpassen, wenn ich mir deswegen nicht Robben ansehe.

        Letztendlich bleibt jeder sowieso bei seiner Ansicht, aber durch Engstirnigkeit gehen einem gerade als Spieler oft viele grandiose Momente verloren !

        • Deswegen habe ich mir damals eine Xbox geliehen, um Fable zu spielen und werde das auch mit einer 360 nachholen.
          Eine dafür kaufen, wo doch eh über 90% der Spiele Multiplattform-Titel sind?
          Das lohnt sich wohl eher nicht.

  • RAPTOR

    So mache ich das auch, nur umgekehrt. Für Uncharted, Mario usw. leihe ich mir die jeweilige Konsole aus. Die Kluft von Exklusivtitel war bei PS2 und XBOX 1 noch viel größer. Deshalb reicht auch entweder eine PS3 oder 360.

  • Zolt7

    Und wie so oft in letzter Zeit, drehte sich alles wieder um Fortsetzungen und Remakes…
    Fortsetzungen wie Halo:Reach, Gran Turismo, Zelda, Dead Space 2, Gears of War 3, Modern Warfare…
    und diesmal noch stärker die Remakes und Wiederbelebungen: Kid Icarus, Kirby, Donkey Kong, Golden Eye, Metal Gear Solid Snake Eater…

    Bin irgendwie froh, dass mit Metal Gear Solid: Rising mal ein neues Konzept angegangen wird.

    Was mir auch noch neben The Last Guardian gefehlt hat, war Final Fantasy XIII Versus. Wäre mal neugierig, was da so hintersteckt, weil bisher weiß man ja noch recht wenig…
    Obwohl ich eigentlich auch froh bin, im vornherein noch nicht alles über ein Spiel zu wissen. In Zeiten des Internets ist man ja mittlerweile schon zu gut informiert, sodass es eigentlich gar keine Überraschungen mehr gibt
    (siehe z.B. auch die E3, da gabs nicht wirklich etwas, womit keiner gerechnet hatte)

  • Die E3 2010 hat mir gut gefallen. Microsoft und Sony gehen auf Casualgamer Jagd bedienen aber auch weiter ihre Coregamer mit Fortsetzungen. Hier gibt’s also nichts zu meckern.
    Nintendo hat mit dem Nintendo DS und seiner Touch Steuerung damals als Vorreiter die touchbedienung in spielen geprägt.
    Mit der Wii hat Nintendo die Bewegungsgestützte Steuerung revolutioniert.
    Der Nintendo 3DS könnte meiner Meinung nach wieder beweisen das Big N es noch drauf hat.

    • diggchen

      Microsoft und Sony haben die Hardcores und wollen die Casuals. Nintendo hat die Casuals und will die Hardcores.

      Ganz einfach ;)

      • (Man bin ich in Mecker-Laune in letzter Zeit…)

        Nintendo hat nur leider nicht verstanden, dass ein Großteil der Hardcore-Gamer von damals mittlerweile erwachsen geworden ist und heute lieber Spiele wie Metal Gear, Gears of War, Halo, God of War, Heavy Rain, Ico und Shadow of the Colossus spielt, als Zelda und Mario, die ja doch unbestritten eher kindlich sind.

        Da können die das Gameplay noch so gut und frisch machen. Das Spiel und die Prämisse bleiben ein und das selbe.

        • diggchen

          Hehe das macht nichts.

          OK ich gebe dir recht ;)

  • Ronny Nintendo hat ja nicht nur unsere Generation als Zielgruppe sondern alle zwischen 6 bis 99 Jährige.
    Es wäre schade wenn Nintendo ihre Topserien vernachlässigen würden um ihre Energie in andere Baustellen zu verschwänden. Versteht mich nicht falsch die Titel die du nennst sind gute Spiele. Was für mich aber Nintendo einzigartig macht sind nun mal ihre Topserien. Desweiteren besitzt Nintendo im Gegensatz zu ms und Sony aufgrund ihrer langen Historie eine Vielzahl von Serien die in Dunklen auf eine wiederauferstehnung warten. Kid Icarus ist so eine Serie. Was bei dem Beispiel deutlich wird ist das Nintendo sowohl ihre Fans als auch neue Spieler begeistern will und kann. Das wär mit Halo als Beispiel nicht so einfach.

  • Zolt7

    Bei diesen Wiederbelebungen schwanke ich auch immer zwischen freudiger Nostalgie und gähnendem Gelangweiltsein.
    Aber mal zu Kid Icarus: Ich hatte es früher mal auf dem NES bei nem Freund gespielt, für mich zählt das jetzt aber nicht zu den alles überragenden Klassikern. Es ist zwar nicht schlecht, aber ich kann den Hype um dieses Franchise überhaupt nicht nachvollziehen.
    Für mich wird das neue Kid Icarus sowieso nicht mehr viel mit der ursprünglichen Spieleserie gemein haben (außer den Hauptcharakter). Und dieser war jetzt wirklich nicht sooooo markant, dass ich mich schon im Voraus (bezogen noch auf die Zeit vor der E3) auf ein Spiel freuen kann, von dem ich noch nichts gesehen habe.

  • RAPTOR

    Naughty Bear habe ich jetzt auf der 360 gespielt. Es ist sehr hektisch. Es erinnert zudem an Hitman. Man hat die Möglichkeit in einem Level die anderen Bären auf vielfältige Art zur Strecke zu bringen. Diese Situationen entstehen aber zu selten bzw. man wird nach Belieben entdeckt und kloppt sich stattdessen durch. In manchem Missionen darf man allerdings keinen Bären treffen, sondern muss nur Gegenstände kaputt machen.

    Singularity gefällt mir besser. Die Atmosphäre ist stimmig. Die deutsche Vertonung gelungen. Nur die Steuerung ist überladen.