Kategorien
Podcast

gamerWG Podcast #101 – Bulletstorm

Ein Titel der Action nonstop verspricht? Epic Games‘ neustes Machwerk wurde diese Woche von Thomas und Andreas genauer unter die Lupe genommen und dabei werden alle Aspekte beleuchtet, die das Spiel zu bieten hat. Was wusste zu gefallen und was weniger? Sollte man zuschlagen? Das alles und noch vieles mehr erfahrt ihr in der dieswöchigen Ausgabe des gamerWG Podcasts! Viel Spaß beim hören. -m

mp3-Download:gamerWG101.mp3

Dein Browser unterstützt wohl kein html5 Audio. Unterstütze auch du freie Software und lade Firefox oder Chrome herunter, um dir den Cast hier, online anhören zu können.

7 Antworten auf „gamerWG Podcast #101 – Bulletstorm“

 ich fand bulletstorm hat das was es versprochen hat gehalten…
aber leider hat man nach einer zeit, doch immer nur das gleiche mit den gegnern gemacht

aufgeregt hat mich ja die zensur in deutschland. wer will das denn so noch spielen?

das mit dem gschers hab ich als erstes bei maurice gehört einfach lustig.
aber mal ehrlich bulletstorm ist scheisse, genauso wie crysis2 homefront und wie sie alle heißen. die neuen shooter sind einfach halbgarer scheiss ohne wirkliche atmo, sowas wie deus ex oder der erste riddick teil, gibt es heute nicht mehr die zeiten sind vorbei. meine einzige hoffnung deus ex und rage

Bioshock 1 und 2, The Darkness und Assault on Dark Athena (Riddick) waren aus meiner Sicht sehr atmosphärische Ego Shooter auf der aktuellen Konsolengeneration. Was Homefront angeht stimme ich dir voll und ganz zu.

Deus Ex: Human Revolution steht sehr weit oben auf meiner Must Have Liste. Was man zu Rage sehen konnte sprich mich auch an.

 yep bioshock war auch noch klasse mir gefiel sogar der 2te teil, aber assault on dark athena kam leider nicht an den ersten teil ran war aber trotzdem auf seine art unterhaltsam- leider wird es wahrscheinlich nie mehr ein riddick spiel geben (obwohl ich vin diesel gar nicht so mag bin ich echt n fan von den spielen). the darkness war auch gut aber mit den 1ten weltkrieg sets, haben sie es ein bisschen übertrieben.

Kommentare sind geschlossen.